Das
Rechenzentrum

Login |
 
 

Häufig verwendete Icons

TYPO3 verwendet in vielen Situationen die gleichen Icons. Mit den folgenden Icons sollten Sie sich auf jeden Fall vertraut machen. Erklärt werden die Icons zusammen mit der jeweiligen Funktionalität.

Allgemeine Icons

Hilfe. Hinter diesem Icon verbirgt sich eine kurze Hilfe. Überall, wo Sie dieses Icon sehen, können Sie sich zum jeweiligen Element oder der jeweiligen Einstellung einen Hilfstext anzeigen lassen. Für die Kurzform des Textes reicht das Überfahren des Icons mit der Maus.

Aktualisieren. Ein Klick auf dieses Icon aktualisiert die Ansicht und zeigt Veränderungen an, die nicht umgehend automatisch angezeigt werden.

Schließen. Mit diesem Icon schließen Sie die aktuell geöffnete Seite, das aktuell geöffnete Inhaltselement oder jeden anderen sich in Bearbeitung befindlichen Datensatz ohne ihn zu speichern.

Verweis. Sie können zu jeder Seite oder zu jedem Seitenelement einen Verweis anlegen. Wenn Sie einen Verweis angelegt haben, können Sie über die sich am oberen Bildschirmrand befindliche Lesezeichenliste darauf zugreifen.

Das Ordner-Icon taucht meistens neben einem Eingabefeld auf. Es dient zum Durchblättern des Seitenbaumes und zur Auswahl einer Seite als Link- oder Verweisziel. Bei Klick öffnet sich ein neues Fenster mit dem Seitenbaum.

Anlegen und Bearbeiten

Neue Seite. Mit diesem Icon legen Sie eine neue Seite an und/oder öffnen den Wizard für neue Seiten. Sie finden dieses Icon in der Leiste oberhalb des Seitenbaumes oder in der Listenansicht.

Neues Element. Dieses Icon steht allgemein für ein neues Element. Dabei kann es sich sowohl um ein neues Inhaltselement, als auch um einen neuen Datensatz beliebigen Typs handeln. Dieses Icon finden Sie u.a. auch im Kontextmenü verschiedener Elemente.

Bearbeiten. Durch einen Klick auf dieses Symbol können Sie das jeweilige Element bearbeiten. Dabei kann es sich dann um Seiteneigenschaften, Inhaltselemente oder beliebige andere Elemente handeln.

Anschauen. Durch einen Klick auf dieses Icon können Sie sich immer die jeweilige Seite im Browser anschauen. Es öffnet sich dazu ein neues Browserfenster, das die gerade bearbeitete Seite anzeigt.

Speichern. Speichert das aktuell bearbeitete Element. Das Element bleibt angezeigt.

Speichern und Anschauen. Das aktuelle Element wird gespeichert, zusätzlich öffnet sich in einem neuen Browserfenster die fertige Seite.

Speichern und Schließen. Das aktuelle Element wird gespeichert und die Elementansicht wird geschlossen.

Speichern und Neu. Das aktuelle Element wird gespeichert und ein neues Element wird angelegt. Der Bearbeitungsdialog für das neue Element wird angezeigt.

Zwischenablage

Ausschneiden. Das entsprechende Element wird ausgeschnitten und kann an einem anderen Ort eingefügt werden. Am Ursprungsort ist es dann verschwunden. Entspricht der Windows-Tastenkombination Strg-X.

Kopieren. Das entsprechende Element wird kopiert und kann an einem anderen Ort eingefügt werden. Am Ursprungsort bleibt es erhalten. Entspricht der Windows-Tastenkombination Strg-C.

Einfügen nach. Das sich in der Zwischenablage befindliche Objekt wird an der gewünschten Stelle eingefügt. Entspricht der Windows-Tastenkombination Strg-V.

Sonderform des Kopierens eines Elementes. Das Element wird nicht kopiert, sondern verknüpft. Änderung am Ursprungselement haben auch Auswirkungen auf alle verknüpften Elemente. Wir gehen später darauf nochmal ein.

Löschen und Entfernen

Entfernen im Element selbst. Dieses Icon erscheint bei der Bearbeitung eines Elements in der oberen Me-nüleiste. Damit lassen sich Elemente von innen heraus entfernen.

Entfernen von außerhalb. Im Unterschied zum vorherigen Icon taucht dieses Icon außerhalb eines Elements und in Kontextmenüs auf. Damit lassen sich Elemente von außerhalb entfernen.

Verknüpfung lösen. Damit kann die Verknüpfung eines Inhaltselements mit einer Seite gelöst werden. Für den Benutzer sieht das so aus, als würde er das Element löschen.

Weiter mit der Seitenstruktur.