Kommunikations-, Informations-,
Medienzentrum (KIM)

Login |
 
 

BoxCryptor

BoxCryptor ist eine Software mit der man beliebige Ordner während des Zugriffs verschlüsseln kann. Dieser Ordner kann auch ein Dropbox-Ordner sein. BoxCryptor bedient sich dabei der frei verfügbaren encFS-Technologie um eine sichere Verschlüsselung zu gewährleisten.

Hinweis: Wir stehen nicht in einer geschäftlichen Beziehung zu BoxCryptor, halten diese Lösung aber nach der Evaluation verschiedener Möglichkeiten für die bestmöglichste Umsetzung unserer Anforderungen.

Wofür brauche ich das?

Das Rechenzentrum empfiehlt bei der Nutzung von Cloud- und Webspeicherdiensten eine Verschlüsselung der hochgeladenen Daten vorzunehmen. Für sensible Daten wie Passwörter, Zeugnisse, Ausweiskopien, Bankauszüge etc. empfehlen wir eine Verschlüsselung ausdrücklich.

BoxCryptor bietet dabei eine Möglichkeit diese Verschlüsselung unkompliziert und ohne weiteren Aufwand zu erledigen. In diesem Tutorial zeigen wir anhand von Screenshots, wie man diese Software unter dem gängigsten Betriebssystem (Windows 7) mit dem beliebtesten Webspeicherdienst (Dropbox) zusammen anwendet.

Tutorials und Anleitungen für andere Systeme finden sich auf den Webseiten des Herstellers. Bitte benutzen Sie dafür die folgende Linkliste oder wenden Sie sich an unseren Support, der bei der Einrichtung gerne behilflich ist. Hinweise zur mobilen Nutzung finden Sie auf der Unterseite BoxCryptor mobil, Hinweise zur gemeinsamen Nutzung von Daten auf der Seite BoxCryptor gemeinsam.

BoxCrytor Webseite
BoxCryptor für Windows
BoxCryptor für Mac
BoxCryptor für Linux

Das Tutorial kann ähnlich auch für Ordner bei anderen Diensten (z.B. Google Drive) verwendet werden.

Schritt 1: Voraussetzungen

Bevor wir mit der Einrichtung von BoxCryptor beginnen, muss Dropbox installiert und konfiguriert sein. In Ihrem Benutzerordner sollte sich Ihr Dropbox-Ordner befinden, den Sie bisher oder zukünftig für den Datenaustausch nutzen wollen.

Legen Sie in diesem Ordner einen Unterordner BoxCryptor an. Diesen wollen wir später verschlüsseln.

Schritt 2: Software herunterladen

Im zweiten Schritt laden wir von der BoxCryptor-Webseite die richtige Software für Windows herunter. Für den normalen Benutzer reicht die kostenfreie Version aus, die kostenpflichtige Variante ermöglicht zusätzlich eine Verschlüsselung der Dateinamen und die Verwaltung mehrerer Laufwerke.

Speichern Sie die Daten auf Ihrer Festplatte und führen Sie die heruntergeladene Datei danach aus.

Schritt 3: Software installieren

Das Installationsprogramm können Sie mit den Standard-Einstellungen durchlaufen lassen. Am Ende der Installation müssen Sie Ihren Rechner neu starten.

Schritt 4.1: Ordner einrichten

Nach dem Neustart öffnet sich BoxCrytor im Normalfall von selbst. Tut es das nicht, starten Sie das Programm über das Startmenü. Im ersten Fenster wählen Sie aus, dass Sie einen neuen verschlüsselten Ordner erstellen wollen: Create a new encrypted folder.

Schritt 4.2: Speicherort auswählen

Als nächstes muss der Ordner ausgewählt werden, der von BoxCryptor verschlüsselt werden soll. Hierzu wählen wir den in Schritt 1 angelegten Ordner innerhalb des Dropbox-Ordners aus. Der für den Ordner zu vergebende Name kann frei gewählt werden, spielt aber im weiteren Verlauf keine Rolle mehr.

Schritt 4.3: Laufwerksbuchstaben wählen

Im nächsten Schritt können Sie einen beliebigen freien Laufwerksbuchstaben wählen. Unter diesem Buchstaben werden Sie später auf Ihren verschlüsselten Ordner zugreifen.

Schritt 4.4: Passwort vergeben

Hier müssen Sie ein Passwort für den Zugriff auf Ihren Ordner vergeben. Beachten Sie bitte, dass ohne dieses Passwort keine Entschlüsselung Ihrer Daten mehr möglich ist. Wählen Sie also mit Bedacht ein sicheres Passwort, dass Sie sich auch merken können. Benutzen Sie dabei unseren Passwort-Ratgeber.

Den Haken bei "Remember my password" sollten Sie entfernen, da das Laufwerk sonst bei jedem Systemstart automatisch entschlüsselt wird. Gerät Ihr Laptop z.B. in falsche Hände, dann würde jeder Schutz damit sinnlos werden.

Schritt 4.5: Fertigstellen

Im letzten Schritt der Einrichtung können Sie sich ein Backup Ihrer Konfigurationsdatei anlegen. Dies macht Sinn, denn die Konfigurationsdatei benötigen Sie zusammen mit Ihrem Passwort um auf Ihre verschlüsselten Daten zuzugreifen. Sie können diese Datei bedenkenlos lokal auf Ihrer Platte speichern, denn alleine mit dieser Datei kann man nicht auf Ihre Daten zugreifen.

Danach können Sie die Einrichtung abschließen. BoxCryptor meldet sich auch mit einer Meldung im Systemtray (rechts unten).

Schritt 5: Systemstart

Wenn Sie jetzt Ihr System starten, meldet sich BoxCryptor und verlangt nach Ihrem Passwort um die Entschlüsselung der Daten durchzuführen. Geben Sie Ihr Passwort ein und bestätigen Sie die Eingabe.

Schritt 6: Zugriff

In der Übersicht "Computer" Ihres Rechners taucht danach ein neues Laufwerk auf, das den zuvor gewählten Laufwerksbuchstaben trägt. Auf dieses Laufwerk können Sie ganz normal Daten abspeichern, bearbeiten, löschen und verschieben. BoxCryptor kümmert sich im Hintergrund um die Verschlüsselung, die Synchronisation übernimmt Dropbox.

Schritt 7: Verschlüsselung überprüfen

Sie können ganz einfach überprüfen, ob die Verschlüsselung funktioniert, in dem Sie z.B eine Text-Datei einmal über Ihr BoxCryptor-Laufwerk und einmal direkt über Ihren Dropbox-Ordner aufrufen.