Das
Rechenzentrum

Login |
 
 

Zur Zeit wird gefiltert nach: Roberto Hirche
Filter zurücksetzen

23.10.2013
13:28

hörsaal@internet - Interaktive Seminare für 2-1000 Studierende

hörsaal@internet - Interaktive Seminare für 2-1000 Studierende

Neue Medien sind heutzutage aus der Lehre nicht mehr wegzudenken?!

Wie kann ich als Lehrende/r aktuelle Trends erkennen, Neue Medien nutzen und meine Lehre dadurch interessanter gestalten?

Ziel der Veranstaltung hörsaal@internet ist es, Lehrenden der Universität Konstanz eine Plattform zu bieten, um sich über aktuelle Entwicklungen im Bereich e-Learning zu informieren und auszutauschen. Best-Practice Beispiele werden vorgestellt und e-Tools zum Selber-Ausprobieren bereit gestellt. Gewinnen Sie so neue Impulse für Ihre Lehre!

hörsaal@internet am 05.11.2013

19.02.2013
17:43

Hörsaal@internet - Clicker, Videoclips und MultiTouchTisch in der Lehre

hörsaal@internet | 26. Februar 2013 | Y311 | 13.00-17.00 Uhr

hörsaal@internet | 26. Februar 2013 | Y311 | 13.00-17.00 Uhr

Neue Medien sind heutzutage ein wichtiger Bestandteil von guter Lehre. Sie können Lehrveranstaltungen sowohl für Studierenden als auch Dozierende qualitativ sehr bereichern und erleichtern.

Das Ziel der Veranstaltung ist es, Lehrenden Impulse zu geben, wie e-learning gewinnbringend und mit überschaubarem Aufwand in der universitären Lehre eingesetzt werden kann. Es werden Best-Practice Beispiele sowie innovative Tools zum Selber-Ausprobieren vorgestellt. Des Weiteren wird es einen Fachvortrag zu Thema Urheberrecht in der Lehre geben, z.B. in Bezug auf die Verwendung von Bildern in Vorlesungsfolien, die Nutzung von Social Media für Gruppenarbeiten etc.

Vertreter der Hochschuldidaktik und der uniinternen IT stehen zur Verfügung, um Fragen zu beantworten und auf individuelle Bedarfe einzugehen.

Hier können Sie sich für die Veranstaltung hörsaal@internet anmelden! Die Anmeldefrist endet am 21. Februar 2013. Es stehen maximal 25 Plätze zur Verfügung. Es ist eine Veranstaltung für Dozierende.

 

Programm

13:00 Uhr - Begrüßung und aktuelle Entwicklungen seit dem letzten hörsaal@internet im Oktober 2012

13:15 Uhr - Darf ich oder darf ich nicht? Wissenswertes zum Urheberrecht in der Lehre
Claudia Kandler - Technologie Lizenz Büro (TLB) der Baden-Württembergischen Hochschulen GmbH

15:15 Uhr - Lehre goes on Touch - Einsatz eines Multitouchtisches in der Geisteswissenschaft
Gabriella Parditka & Alexandru Bogorin - Universtiätsbibliothek Tübingen, Blended Library Projekt

15:40 Uhr - Touch & Try - Tools zum Anfassen und Ausprobieren:

  • Clicker: ein interaktives Abstimmsystem im Seminarraum
  • MultiTouchTisch: Zukunft zum Anfassen
  • Smartphone-Videos: moderne Leistungsnachweise
  • ELBA: Pimp your ILIAS

16:40 Uhr - Fazit des Tages  

17:00 Uhr - Ende

  

Das Organisationsteam

Melanie Mossbuchner Arbeitsstelle Hochschuldidaktik
Inka Leidig Arbeitsstelle Hochschuldidaktik
Andreas Schnell Serviceverbund KIM
Roberto Hirche Studentische Kurse
Klaus Köhler ILIAS-Support
Ina Rosenkranz ILIAS-Support
Andreas Urra Medienkompetenzzentrum
Isabell Leibing Bibliothek
Frank Heibel Rechenzentrum
05.11.2012
14:57

Avira Antivir läuft aktuell nicht mit Win8

Avira Antivir läuft aktuell nicht mit Win8

Aus einem auf Heise online veröffentlichten Newsticker geht hervor, dass Avira Antivir zurzeit nicht von Win8 unterstützt wird und deshalb beim einem Upgrade von Win7 auf Win8 zu einem Bluescreen führt.

Wir raten deshalb dazu Avira beim Upgrade zu deinstallieren und auf ein anderes Produkt, wie Sophos oder MS Security Essentials auszuweichen.

Wer kann, sollte zurzeit noch bei Win7 bleiben, da Win8 ebenfalls weitere Probleme mit den uniinternen Diensten hat. Siehe dazu hier.

Eine Anleitung, um Avira manuell zu deinstallieren, finden Sie hier.

08.03.2011
17:03

Kein Angebot an SPSS-Kursen aktuell mehr möglich

Aufgrund finanzieller Rahmenbedingungen werden wir auf absehbare Zeit keine SPSS-Kurse mehr anbieten können. Bitte wenden Sie sich an Ihre jeweiligen Fachbereiche, wenn Bedarf besteht.

21.04.2010
10:37

Offene Sicherheitslücke in PDFs

Offene Sicherheitslücke in PDFs

Gefahr:
Anfang April veröffentlichte Heise einen Artikel auf seiner Website bezügliche einer Sicherheitslücke in PDFs. Demzufolge kann schadhafter Code (z.B. Würmer) auf einem System ausgeführt werden indem ein infiziertes PDF geöffnet wird. Betroffen sind dann potenziell alle weiteren PDFs auf dem System. Für Sie als Anwender kann dies bedeuten, dass ihr System mit weiteren Schädlingen infiziert wird und im Extremfall Passwörter ausgespäht werden oder Ihr Computer Teil eines Angriffs auf andere Rechner(-netze) wird. Dies kann passieren, wenn Sie ein PDF von einer unbekannten Person öffnen.

Ursache:
Die Sicherheitslücke liegt innerhalb der PDF-Spezifikationen begründet und ist momentan noch nicht behoben. Demnach ist es möglich eingebettete Skripte oder Exe-Dateien auszuführen. Ein Beispiel finden Sie hier.


Schutzmaßnahme:
Für unerfahrene Anwender:
Ein Update von Adobe dazu steht noch aus. Betroffen ist unter anderem auch der Foxit-Reader. Der Hersteller Foxit Software hat allerdings ein Update zur Verfügung gestellt, das diese Lücke automatisch schließt. Nutzen Sie deshalb vorerst den Foxit-Reader und installieren Sie alle Updates. Achten Sie auf jeden Fall beim Öffnen von PDFs darauf, ob ein Hinweis kommt, dass eine Datei ausgeführt werden soll. Bestätigen Sie dies nur, wenn Sie sicher sind welche Datei ausgeführt wird.

Für erfahrene Anwender:
Administratoren empfiehlt Adobe, auf den Systemen folgenden Registry-Schlüssel zu erzeugen, um die Option abzuschalten:
HKEY_CURRENT_USER\Software\Adobe\Acrobat Reader\OriginalsName: bAllowOpenFile Type: REG_DWORD
Data: 0

Damit Anwender die Option nicht ungewollt wieder anschalten können, lässt sich diese auch ausgrauen:
HKEY_CURRENT_USER\Software\Adobe\Acrobat Reader\Originals
Name: bSecureOpenFile
Type: REG_DWORD
Data: 1

Quelle:
http://www.heise.de/security/meldung/Offizieller-Workaround-von-Adobe-fuer-PDF-Luecke-971836.html

20.04.2010
09:24

Anmeldung für SPSS-Kurse freigeschaltet

Die Anmeldung zu den beiden SPSS-Kursen ist freigeschaltet. Bitte gehen Sie dazu über unsere Kursangebotsseite oder direkt ins LSF und melden Sie sich für den gewünschten Kurs an. Eine Anmeldung ist noch keine Bestätigung der Kursteilnahme! Die zugelassenen Teilnehmer werden automatisch vom System nach dem Zufallsprinzip ausgewählt.

06.07.2009
09:45

Zwei LaTeX-Kurse im Angebot

Zwei LaTeX-Kurse im Angebot

Das RZ bietet noch im SS09 zwei LaTeX-Kurse für Studierende an. Allerdings waren die Plätze am Freitag nach nur 2h schon vergeben und aufgrund eines Fehlers auf der Website können die Anmeldelinks nicht komplett deaktiviert werden. Im WS09/10 wird es sicher wieder LaTeX-Kurse geben. Vielen Dank für das große Interesse!

14.05.2009
16:56

Mac OS X Updates

Mac OS X 10.5.7 erschienen

Umfangreiche Updates für Apple-Systeme sind verfügbar und sollten unbedingt installiert werden.

Betroffen sind:
Mac OS X v10.4 - v10.4.11, v10.5 - v10.5.6
Mac OS X Server v10.4 - v10.4.11, v10.5 - v10.5.6
Safari fuer Microsoft Windows < Version 3.2.3

Mit dem Security Update 2009-002 schliesst Apple 46 Sicherheitsluecken
in eigenen Applikationen oder Anwendungen von Drittherstellern. Die
Schwachstellen haben unterschiedliche Auswirkungen auf die Sicherheit
des Apple-Betriebssystems. Die Auswirkungen erlauben dabei einem
Angreifer unter anderem die Verfuegbarkeit des Betriebssystems zu
gefaehrden (Denial-of-Service), die Ausnutzung von
Cross-Site-Scripting-Luecken, bis hin zur Ausfuehrung von Schadcode mit
Hilfe von praeparierten Webseiten oder Dokumenten.

Quellen:

Bürger-CERT

Apple Sicherheitsupdate 2009-002 / Mac OS X v. 10.5.7
http://support.apple.com/kb/HT3549

Apple Sicherheitsupdate Safari 3.2.3
http://support.apple.com/kb/HT3550?viewlocale=de_DE&locale=de_DE

Mac OS X: Software aktualisieren
http://support.apple.com/kb/HT1338?viewlocale=de_DE&locale=de_DE

Apple Support-Downloads
http://support.apple.com/downloads/

11.05.2009
11:31

Erste Erfahrung mit Ubuntu 9.04 „Jaunty Jackalope“

Erste Erfahrung mit Ubuntu 9.04 „Jaunty Jackalope“

Bisher lief bei mir Ubuntu 8.04.2 LTS. Aber man probiert ja gern mal etwas Neues. Vor allem wenn die Performance sehr viel besser geworden sein soll. Also dann download des CD-ISO-Image u. erster Test mit dem Live-System (sollte man übrigens immer zuerst tun) .

Schaun mer mal. Die Installation lief reibungslos obwohl in meinem Rechner die gefüchtete "Intel Grafik" eingebaut ist. Um auf Nummer sicher zu gehen habe ich alle Partitionen bis auf /home formatiert. Das Basis-System war in knapp 20min. installiert (inkl. OpenOffice 3.x). Beim Filesystem bin ich erstmal bei ext3 geblieben. Ext4 ist mir noch zu neu.

Einziges Manko... es dauerte eine Weile bis sich die LAN Schnittstelle "eth0" von DHCP auf manuell umkonfigurieren lies. Irgendwie wollte sich der Netzwerk-Installer das Gateway nicht merken. Somit war surfen im Subnetz angesagt. Nach einem Reboot war das aber auch behoben.

Nun noch die gewünschten Anwendungen per Synaptic Paketverwaltung nachinstalliert u. Pfade gerade gebogen.

Fertig.

Wer ein einfaches u. schnelles Linux haben möchte ist bei Ubuntu nach wie vor gut aufgehoben. Die Profis werden sich eher beim grossen Bruder Debian zuhause fühlen.

Weitere Infos: www.heise.de/open/Ubuntu-9-04-im-Test--/artikel/136594

Verfasser: Andreas Marquardt

RSS-Feed

RSS 2.0Nachrichten

Kategorien

Letzte Kommentare

https Web-Server
10.03.2014 10:55
Sicherheit
28.02.2014 17:36
Herr
16.02.2014 14:16
Nein! Ein ThinkPad?
20.01.2014 17:57
« April 2014»
S M T W T F S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

Archiv